IO HAWK

Die neue Art der Fortbewegung

Wie dynamische Stabilisierung in der Praxis funktioniert

Ein IOHAWK ist ein selbstbalancierendes Fortbewegungsmittel für Menschen, denn anders als ein Auto hat der IOHAWK nur zwei Räder. Das Besondere daran: Er ist in der Lage, selbständig aufrecht zu stehen. Um sich auf dem IOHAWK vorwärts oder rückwärts zu bewegen, lehnt sich der Fahrer leicht nach vorne oder nach hinten. Um nach links oder rechts zu lenken, bewegt der Fahrer einfach leicht nach links oder rechts.

Die Fähigkeit, selbständig das Gleichgewicht zu halten, ist die faszinierendste Eigenschaft am IOHAWK und ist der Schlüssel zu seiner Bedienung. Um zu verstehen, wie dieses System funktioniert, ist es hilfreich, Kamens Modell für das Gerät zu betrachten - den menschlichen Körper.

Wenn man aufsteht und sich so weit nach vorne lehnt, dass man das Gleichgewicht verliert, fällt man in der Regel trotzdem nicht auf die Nase. Das Gehirn weiß, dass man nicht im Gleichgewicht ist, weil sich die Flüssigkeit im Innenohr bewegt hat. Also veranlasst es einen, seinen Fuß vorwärts zu bewegen, um einen Sturz zu vermeiden. So lange man sich nach vorne lehnt, wird das Gehirn Fußbewegungen nach vorne auslösen. Statt zu fallen geht man vorwärts, einen Schritt nach dem anderen.

Der IOHAWK macht ziemlich genau dasselbe, mit dem Unterschied, dass er statt Füßen Räder hat, statt Muskeln einen Motor, eine Ansammlung von Mikroprozessoren statt einem Gehirn und eine Gruppe von ausgeklügelten Gleichgewichtssensoren- sogenannten Gyroskopen- anstelle des Gleichgewichtssinnes im Innenohr. Um das Gleichgewicht zu halten, bewegt er die Räder genau in der richtigen Geschwindigkeit und man bewegt sich vorwärts. Wie unser Gehirn weiß der IOHAWK, wann man sich nach vorne lehnt. Man nennt dieses Verhalten "Dynamische Stabilisierung".
In dem Moment, in dem Sie auf das Gerät steigen, beginnen die Gyroskopsensoren und Beschleunigungssensoren 100mal pro Sekunde das Gelände und Ihre Körperposition zu analysieren.
Der IOHAWK besteht aus einem intelligenten Netzwerk aus Sensoren, mechanischen Komponenten, einem Antriebssystem und Kontrollsystemen.

IOHAWKs verwenden einen speziellen Festkörper Winkelsensor. Diese Art von Gyroskopsensor beurteilt die Rotation eines Objektes unter Berücksichtigung des Coriolis-Effektes auf einer sehr kleinen Skala.

Mit der Corioliskraft bezeichnet man den Effekt, dass bewegte Körper in einem rotierenden Bezugssystem aus Sicht eines mitrotierenden Beobachters abgelenkt werden. Beobachtet man zum Beispiel ein Flugzeug, das scheinbar in gerader Linie fliegt, erscheint diese Linie gekrümmt, weil sich die Erde darunter bewegt.

Der IOHAWK ist mir mehreren Gyroskopsensoren ausgestattet. Die Informationen über die Gewichtsverlagerung des Fahrers und seine Steuerbewegungen werden zusammen mit den Informationen zusätzlicher Neigungswinkel-Sensoren zum "Gehirn" des IOHAWK weitergeleitet.

Das Gehirn besteht aus redundanten elektronischen Schaltplatinen die jeweils mit einer Gruppe von Mikroprozessoren ausgestattet sind.  Diese arbeiten zusammen und teilen sich die zum Antrieb notwendige Arbeitslast. Das Fahrzeug benötigt so viel Rechenkapazität, weil es in kürzester Zeit präzise Berechnungen anstellen muss, um ein Kippen zu verhindern. Wenn eine Schaltplatine während der Fahrt ausfällt (oder die zugehörige Batterie, Motorwicklungen oder Verkabelungen), übernimmt die andere Hälfte alle Funktionen. Das System informiert den Fahrer von dem Fehler und kann kontrolliert deaktiviert werden.

Die Mikroprozessoren werden von einer fortschrittlichen Software benutzt, die das Fahrzeug steuert. Dieses Programm überwacht alle Informationen die von den Gyroskopsensoren eintreffen und passt demgemäß die Geschwindigkeit des Elektromotors an. Die Elektromotoren, die von einer wiederaufladbaren Lithium-Ionen Batterie versorgt werden, können jedes Rad unabhängig in verschiedenen Geschwindigkeiten bewegen.

Wenn das Fahrzeug nach vorne geneigt wird, bewegen die Motoren beide Räder vorwärts, um ein Umkippen zu verhindern. Wenn das Fahrzeug nach hinten geneigt wird, bewegen die Motoren beide Räder nach hinten. Wenn der Fahrer sich zu einer Seite lehnt, um nach links oder rechts zu wenden, bewegen die Motoren ein Rad schneller als das andere oder bewegen die Räder in entgegengesetzte Richtungen, damit das Fahrzeug sich dreht. Während der Fahrt lenkt der IOHAWK exakt den richtigen Kurvenradius, der notwendig ist, um unter Berücksichtigung der Fliehkräfte das Gleichgewicht zu halten.
 

EINSATZGEBIETE

  • Werks- oder Messegelände (Hallen)
  • Freizeitspass für den Outdoorbereich
  • Für Kameramänner ( TV Produktion)
  • Als Eye-Catcher für Promotionaktionen
  • Werbe- und Eventbereich
  • Freizeit- und Naturparks
  • Security & Flughäfen
  • Geburtstage, Hochzeiten, Betriebsfeste
  • Als Kostengünstiges Fortbewegungsmittel (Kostet nur 1 Euro Strom pro 240 km )
  • Hotellerie & Gastgewerbe
  • Open-House-Events & Incentives
  • Werks- oder Messegelände
  • ....und vieles mehr....

IO HAWK

IO HAWK-MEINUNGEN

Was sagen unsere Kunden über uns?
  • Verrückt ! Ich denke das ich nach rechts fahren möchte und das Gerät reagiert sofort. Hätte nie gedacht das ich es in 3 Minuten behersche. Die ganze Familie ist begeistert.
    Monika Meier // Frankfurt am Main
  • Am Anfang dachte ich: Wer braucht so etwas? Aber ich gebe zu, es macht richtig viel Spass ! Ich nutze es mittlerweile in der Firma und brause damit durchs Lager!
    Paul Weilfeld// Hamburg
  • Das Produkt ist sehr gut verarbeitet und die Idee erinnert mich an einen Kinoerfolg früherer Tage ! Perfekt umgesetzt ! Und das Tolle ist: Das Gerät lässt sich überall mit hinnehmen !
    Kirsten Neumann// Kiel

FAKTEN

6-10 km/h

FÄHRT EIN IOHAWK SCHNELL

3-5 MIN.

DANACH STEHT MAN SICHER

16-19 KM

WEIT FÄHRT EIN IOHAWK

2-3 STD.

BATTERIE-LADEZEIT
IO HAWK - Die neue Art der Fortbewegung
OBEN